SPD Rosenstein

 

„Sozialdemokraten überwinden jede Durststrecke“

Veröffentlicht in Ortsverein

Zur politischen Wanderung machte sich die SPD diese Tage gemeinsam mit dem SPD-Kreisvorsitzenden Klaus Maier und dem SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzenden, Josef Mischko, auf. Eingeladen hatte der SPD-Ortsverein Mögglingen. Am Limesparkplatz zwischen Mögglingen und Heuchlingen begrüßte Ortsvereinsvorsitzender und Gemeinderat Jakob Unrath die Mitwanderinnen und Mitwanderer. „Zwei Stunden werden für die vielen politischen Themen nicht ausreichen, denn zu besprechen gibt es viel“, leitete dieser auf den Weg ein und es ging über den Limes in Richtung Schönhardt nach Horn.

Das Tempo gab Wanderführer Alois Süß aus Leinzell vor. Auf der Strecke wurde über viele kreis-, landes-, und bundespolitische Themen diskutiert, unter anderem die Schattenvereinbarungen der Landesregierung im Koalitionsvertrag, aber auch über kreisweite Themen, wie etwa die „Remstal Gartenschau 2019“ oder die ärztliche Versorgung in der Region. Josef Mischko fand deutliche Kritik am neuen Regierungsstil der Grünen: „In geheimen Vereinbarungen werden die Finanzen anders ausgerichtet als im Koalitionsvertrag angekündigt. Das nennt man eine Täuschung der Öffentlichkeit“, stellte dieser klar. Kreisvorsitzender Klaus Maier kritisierte das Theater der AFD im Landtag: „Diese Partei ist regierungsunfähig und beherrscht nicht einmal das Grundwissen des Parlamentarismus. Sie poltern, wenn es um Steuerverschwendung geht und betreiben diese selber mit zwei Fraktionen im Landtag.“ In der Partei herrsche nach wie vor Antisemitismus und Rassismus. Nach etwa zwei stündiger Wanderung kam man am Ziel in der Dorfmitte von Heuchlingen an. Dort wartete das langjährige SPD-Mitglied Willi Ilgauds mit Weißwürsten und kalten Getränken. „Sozialdemokraten überwinden jede Durststrecke“, stellte er klar und versorgte die Wandergruppe. In den Gesprächen an den Bierbänken spielte auch die Neuaufstellung der Landes-SPD eine Rolle. Während viele sich einen Schub für die Bundestagswahl im kommenden Jahr erhofften, gab es viel Lob für die Kandidatin zum Landesvorsitz Leni Breymaier. Sie spreche eine klare Sprache und bringe das Herzblut wieder in die SPD. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie eine gute Renten- und Gesundheitsversorgung seien die Themen mit der die SPD die Leute erreichen könne, war man sich einig. Kreisvorsitzender Klaus Maier und Ortsvereinsvorsitzender Jakob Unrath bedankten sich zum Ende bei Willi Ilgauds für die Bewirtung. Erst spät am Nachmittag machte man sich auf den Rückweg.  

 

WebsoziInfo-News

16.10.2017 21:42 Schulen verdienen Unterstützung in ihren Aufgaben
Der IQB-Bildungstrend bescheinigt negative Trends in der Kompetenz der Schüler in den Fächern Deutsch und Mathematik. Ein weiterer Appell an die Bundesregierung, die Länder in ihrer wichtigen Kernkompetenz – der Schulpolitik – zu unterstützen. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert: das Kooperationsverbot muss weg. „Der IQB-Bildungstrend 2016 hat erneut gezeigt, dass Geschlecht, soziale Herkunft und Zuwanderungshintergrund einen Einfluss

16.10.2017 21:40 Niedersachsen-Wahl 2017 „Fulminanter Erfolg“
Drei Wochen nach der Bundestagswahl hat die SPD die Landtagswahl in Niedersachsen spektakulär gewonnen. Die Sozialdemokratie unter Ministerpräsident Stephan Weil legt deutlich zu und wird erstmals seit 1998 wieder stärkste Kraft. Eine Fortsetzung von Rot-Grün ist aber nicht möglich. weiterlesen auf spd.de

11.10.2017 18:27 #SPDerneuern
Wir müssen uns neu aufstellen. Wir müssen uns erneuern. Dazu wollen unsere Mitglieder einbeziehen, damit wir gemeinsam unserer SPD zu neuer Stärke verhelfen. Für den Erneuerungsprozess wollen wir uns Zeit nehmen. Folgendes haben wir vor: In den kommenden Wochen führen wir acht regionale Dialogveranstaltungen in ganz Deutschland durch, zu denen wir alle Mitglieder einladen. Bei diesen acht

09.10.2017 18:28 Martin Schulz – Neustart für die SPD
Wir haben eine schwere Wahlniederlage erlitten und das historisch schlechteste Wahlergebnis der SPD seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland eingefahren. Wir haben die vierte Wahlniederlage in Folge bei einer Bundestagswahl erlebt. Das ist bitter für die gesamte Partei. Das ist bitter für uns alle, die wir als Parteimitglieder oder Unterstützer engagiert gekämpft haben. Und es ist

08.10.2017 18:32 Carsten Schneider zu CDU/CSU Sondierungsgesprächen
Gemeinsames Unionsprogramm war offenbar großangelegte Wählertäuschung Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion kritisiert mit deutlichen Worten die Hängepartie bei den Konflikten zwischen CDU und CSU. Es gehe allem Anschein nach nur um Selbstgespräche. „Die Union beginnt zwei Wochen nach der Wahl eine Reihe von Selbstgesprächen. Das gemeinsame Programm war demnach eine großangelegte Wählertäuschung. Von einer

Ein Service von websozis.info

 

Partei

 

 

Counter

Besucher:842285
Heute:14
Online:1
 

SPD-Abgeordnete