Auswertung

Teilnahme: 130 Fragebögen

So beurteile ich die Lebenssituation in meiner Heimatgemeinde Mögglingen:

Ja

Nein

Enthaltungen

Leben, Wohnen, Arbeiten

Die Menschen  leben hier in einer insgesamt angenehmen, sicheren Umgebung

107

2

10

 

31

 

29

 

38

 

 

24

 

28

 

30

 

37

Bezahlbare Wohnungen stehen auf dem privaten Wohnungsmarkt ausreichend zur Verfügung

29

60

Für sozial Schwächere sollte die Gemeinde mehr bezahlbaren  Wohnraum schaffen

72

13

Mit der Erschließung neuer Wohngebiete sind für den Wohnungsbau  genügend Bauplätze ausgewiesen

66

10

Die Gemeinde sollte sich noch mehr um die Ansiedlung von Gewerbebetrieben bemühen

62

28

Die Gemeindeverwaltung arbeitet effizient und bürgerfreundlich

52

28

Es sollten mehr Möglichkeiten eingeräumt werden, bei kommunalen Entscheidungen mitzuwirken

61

23

Integration funktioniert,  Neuankömmlinge haben die nötige Unterstützung erhalten

61

7

Kinder und Jugendliche

Das Angebot zur Betreuung von Kleinkindern und Kindergartenkindern wurde ausreichend ausgebaut

47

29

28

 

 

55

 

32

 

29

 

19

Die Ganztagsbetreuung im Betreuungshaus der Grundschule hat sich bewährt

53

6

Für Schulkinder sollte eine verlässliche Betreuung für die Schulferien angeboten werden

68

13

Das Freizeitangebot für Jugendliche sollte verbessert werden

65

19

Jugendliche sollten, z.B. in einem Jugendrat, an kommunalen Entscheidungen mitwirken können

73

11

Ältere Mitbürger

Das  Angebot zur Betreuung und Versorgung älterer Menschen ist zufriedenstellend

65

30

29

 

39

 

37

Für Pflegebedürftige sollten die stationären und mobilen Angebote ausgebaut werden

55

30

Es braucht mehr Hilfen zur Bewältigung des Alltags, z.B., beim Winter-, Fahrdienste usw.

64

13

Versorgung im Alltag

Die medizinische Versorgung muss durch Mitwirkung der Gemeinde sichergestellt werden

108

4

4

 

 

7

Für Güter des täglichen Bedarfs bestehen gut zu erreichende Einkaufsmöglichkeiten

82

25

Kultur, Freizeit, Sport

Die Vereine bieten den Bürgern ein vielfältiges, zufriedenstellendes Freizeitangebot

82

12

20

 

 

17

 

27

Es finden ansprechende kulturelle Veranstaltungen für alle Bevölkerungsgruppen statt

72

25

Für die Remstalgartenschau hat die Gemeinde ein attraktives Angebot geschaffen

71

19

Ja

Nein

Meine Vorschläge:

Orts(kern)-gestaltung,

Mobilität,

Verkehr

Die für die Remstalgartenschau geschaffenen Gärten und Attraktionen sollen erhalten bleiben

87

5

22

 

 

27

 

17

 

 

26

 

 

27

 

26

 

 

36

Das Engagement bei der Gestaltung des Ortes soll von der Gemeinde bestmöglich unterstützt werden

84

4

In die Neugestaltung des Ortskerns nach der B29-Umfahrung soll die Bürgerschaft einbezogen werden.

92

5

Es sollten noch mehr verkehrsberuhigte  Zonen, Spielstraßen und Fußgängerüberwege eingerichtet werden. (Ja, wo?)

67

21

Die  Sanierung und Neugestaltung der vorhandenen Spielplätze ist gut vorangekommen.

82

5

Die Realisierung des geplanten Motorik-Parks würde die Attraktivität der Gemeinde verbessern.

66

22

Der öffentliche Nahverkehr schafft gute und zuverlässige Verkehrsverbindungen (Falls nicht: Welche Verbindungen fehlen?)

55

23

Weitere Themen, die uns bewegen:

WebsoziInfo-News

13.08.2019 09:33 Wir gegen rechts – Demokratische Ordnung stärken und verteidigen
Im Kampf für Demokratie und Freiheit will die SPD härter gegen Rechtsextremismus vorgehen – und für mehr Schutz vor rechter Gewalt sorgen. Die Demokratie müsse sich „viel konsequenter“ wehrhaft zeigen, heißt es im Beschluss des SPD-Präsidiums. In sieben Punkten soll die demokratische Ordnung gestärkt werden. Es geht um die Zerschlagung rechter Netzwerke, das Waffenrecht und

13.08.2019 08:53 Die Union muss endlich beim Klimaschutzgesetz liefern
Blockieren, verzögern, ablehnen – die Union will beim Klimaschutz nicht wirklich handeln, sondern nur schön reden, kritisiert SPD-Fraktionsvize Miersch. Er fordert von CDU/CSU ein schlüssiges Gesamtkonzept zum Klimaschutz. „Wir können es uns nicht länger leisten, am Sonntag Klimaschutz zu predigen und in der Woche die konkrete Umsetzung zu blockieren. Bisher verhindert die Union den notwendigen

11.08.2019 09:36 Wollen keine milliardenschweren Steuergeschenke verteilen
SPD-Fraktionsvize Achim Post lobt den Gesetzentwurf des Bundesfinanzministeriums zur Reform des Solidaritätszuschlags. Er stellt klar: Eine vollständige Abschaffung lehnt die SPD-Fraktion ab. „Mit dem Gesetzentwurf zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern. Gerade auch Berufstätige mit niedrigerem oder mittlerem Einkommen profitieren davon. Zusammen mit den weiteren Entlastungen etwa

08.08.2019 08:54 150 Jahre Gründung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei – SDAP „Die Eisenacher“
Zum Jahrestag der Gründung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei – SDAP „die Eisenacher“ erklären der SPD-Geschichtsbeauftragte Dietmar Nietan und die Sprecher/innen des Geschichtsforums Kristina Meyer und Bernd Rother: Feinde der offenen Gesellschaft missbrauchen gegenwärtig in den Landtagswahlkämpfen in Ostdeutschland die großartigen Leistungen der Ostdeutschen für die friedliche demokratische Revolution in der damaligen DDR. In diesen Tagen erinnern wir uns

06.08.2019 20:53 Jahressteuergesetz 2019: klimafreundliches Verhalten fördern – Beschäftigte entlasten
Das Bundeskabinett hat den Entwurf eines Gesetzes zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften beschlossen. Damit wollen wir insbesondere klimafreundliches Verhalten steuerlich fördern. Außerdem sollen Beschäftigte steuerliche Erleichterungen erhalten. „Schwerpunkt des Gesetzentwurfs ist die steuerliche Förderung von umweltfreundlicher Mobilität: Die Steuervorteile für privat genutzte betriebliche Elektrofahrzeuge oder extern aufladbare Hybridfahrzeuge

Ein Service von websozis.info

Partei

 

Counter

Besucher:842285
Heute:17
Online:1

SPD-Abgeordnete