Auswertung

Teilnahme: 130 Fragebögen

So beurteile ich die Lebenssituation in meiner Heimatgemeinde Mögglingen:

Ja

Nein

Enthaltungen

Leben, Wohnen, Arbeiten

Die Menschen  leben hier in einer insgesamt angenehmen, sicheren Umgebung

107

2

10

 

31

 

29

 

38

 

 

24

 

28

 

30

 

37

Bezahlbare Wohnungen stehen auf dem privaten Wohnungsmarkt ausreichend zur Verfügung

29

60

Für sozial Schwächere sollte die Gemeinde mehr bezahlbaren  Wohnraum schaffen

72

13

Mit der Erschließung neuer Wohngebiete sind für den Wohnungsbau  genügend Bauplätze ausgewiesen

66

10

Die Gemeinde sollte sich noch mehr um die Ansiedlung von Gewerbebetrieben bemühen

62

28

Die Gemeindeverwaltung arbeitet effizient und bürgerfreundlich

52

28

Es sollten mehr Möglichkeiten eingeräumt werden, bei kommunalen Entscheidungen mitzuwirken

61

23

Integration funktioniert,  Neuankömmlinge haben die nötige Unterstützung erhalten

61

7

Kinder und Jugendliche

Das Angebot zur Betreuung von Kleinkindern und Kindergartenkindern wurde ausreichend ausgebaut

47

29

28

 

 

55

 

32

 

29

 

19

Die Ganztagsbetreuung im Betreuungshaus der Grundschule hat sich bewährt

53

6

Für Schulkinder sollte eine verlässliche Betreuung für die Schulferien angeboten werden

68

13

Das Freizeitangebot für Jugendliche sollte verbessert werden

65

19

Jugendliche sollten, z.B. in einem Jugendrat, an kommunalen Entscheidungen mitwirken können

73

11

Ältere Mitbürger

Das  Angebot zur Betreuung und Versorgung älterer Menschen ist zufriedenstellend

65

30

29

 

39

 

37

Für Pflegebedürftige sollten die stationären und mobilen Angebote ausgebaut werden

55

30

Es braucht mehr Hilfen zur Bewältigung des Alltags, z.B., beim Winter-, Fahrdienste usw.

64

13

Versorgung im Alltag

Die medizinische Versorgung muss durch Mitwirkung der Gemeinde sichergestellt werden

108

4

4

 

 

7

Für Güter des täglichen Bedarfs bestehen gut zu erreichende Einkaufsmöglichkeiten

82

25

Kultur, Freizeit, Sport

Die Vereine bieten den Bürgern ein vielfältiges, zufriedenstellendes Freizeitangebot

82

12

20

 

 

17

 

27

Es finden ansprechende kulturelle Veranstaltungen für alle Bevölkerungsgruppen statt

72

25

Für die Remstalgartenschau hat die Gemeinde ein attraktives Angebot geschaffen

71

19

Ja

Nein

Meine Vorschläge:

Orts(kern)-gestaltung,

Mobilität,

Verkehr

Die für die Remstalgartenschau geschaffenen Gärten und Attraktionen sollen erhalten bleiben

87

5

22

 

 

27

 

17

 

 

26

 

 

27

 

26

 

 

36

Das Engagement bei der Gestaltung des Ortes soll von der Gemeinde bestmöglich unterstützt werden

84

4

In die Neugestaltung des Ortskerns nach der B29-Umfahrung soll die Bürgerschaft einbezogen werden.

92

5

Es sollten noch mehr verkehrsberuhigte  Zonen, Spielstraßen und Fußgängerüberwege eingerichtet werden. (Ja, wo?)

67

21

Die  Sanierung und Neugestaltung der vorhandenen Spielplätze ist gut vorangekommen.

82

5

Die Realisierung des geplanten Motorik-Parks würde die Attraktivität der Gemeinde verbessern.

66

22

Der öffentliche Nahverkehr schafft gute und zuverlässige Verkehrsverbindungen (Falls nicht: Welche Verbindungen fehlen?)

55

23

Weitere Themen, die uns bewegen:

WebsoziInfo-News

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

06.06.2019 19:31 Kampf gegen Lebensmittelverschwendung intensivieren
Am Thema Lebensmittelverschwendung komm niemand vorbei, wer das Ziel Nachhaltigkeit verfolgt. 85 Kilogramm wirft jeder deutsche Privathaushalt im Jahr durchschnittlich weg. Auch in Erzeugung, Handel und Gastronomie landen viel zu viele kostbare Nahrungsmittel im Müll. „An guten Ideen und Ansätzen Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen mangelt es nicht. Einige Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels engagieren sich bereits gegen Verschwendung.

05.06.2019 06:48 Wir wollen weiter Träger der Denkanstöße sein
Vor der Presse kündigt der kommissarische Fraktionschef Rolf Mützenich für die Sommermonate eine starke inhaltliche Konzentration auf wichtige Themen an. Die Fraktion werde alles dafür tun, dass Sozialdemokraten sichtbarer werden für die Menschen in unserem Land. Das Videostatement auf spdfraktion.de

04.06.2019 19:49 Rolf Mützenich kommissarischer SPD-Fraktionsvorsitzender
Kölner Abgeordneter übernimmt Vorsitz nach Rücktritt von Andrea Nahles Andrea Nahles tritt an diesem Dienstag vom Vorsitz der SPD-Bundestagsfraktion zurück. Der nordrhein-westfälische Abgeordnete Rolf Mützenich übernimmt als dienstältestes Vorstandsmitglied kommissarisch den Posten. Nach dem Rücktritt von Andrea Nahles als SPD-Fraktionschefin hat der Geschäftsführende Vorstand der Fraktion einstimmig sein dienstältestes Mitglied Dr. Rolf Mützenich zum kommissarischen Fraktionsvorsitzenden benannt. Der 59-Jährige erklärte

Ein Service von websozis.info

Partei

 

Counter

Besucher:842285
Heute:56
Online:3

SPD-Abgeordnete