Gemeinsame Liste „Aktive Mögglinger/SPD“ steht

Veröffentlicht am 20.02.2019 in Ortsverein

Für den Gemeinderat Mögglingen treten SPD und aktive Mögglingerinnen und Mögglinger auf einer gemeinsamen Liste an.

„Sieben Frauen und sieben Männer, alle Altersgruppen sind vertreten, wir machen ein starkes Angebot“, so SPD-Ortsvereinsvorsitzender und Gemeinderat Jakob Unrath, der die Aufstellungsversammlung durch den Abend leitete. Er freue sich über den Pool an Kandidatinnen und Kandidaten, für die das Ehrenamt ausnahmslos ein starkes Gewicht habe: „Alle Kandidaten der Liste „Aktive Mögglinger/SPD“ bringen sich engagiert ein in Vereinen, bei der Gartenschau, in Schulen und Kindergärten sowie an so vielen anderen Stellen, um das Dorf zu gestalten und nach vorne zu bringen“, betonte Gemeinderätin Irmgard Sehner. Man wolle Bewährtes stärken, aber ebenfalls aktiv für notwendige Veränderungen sorgen.


Nach wie vor müsse man beim Thema Kinderbetreuung an einem ganzheitlichen Ansatz arbeiten. Die Idee eines Motorikparks am Ort solle weiter gedacht werden, und für eine stärkere Einbindung von Jugend und Vereinen habe man schon einige Ideen gesammelt. Um diese und andere Vorhaben umzusetzen brauche es Mehrheiten im Gemeinderat, auch wenn schon in den vergangenen fünf Jahren die Vertreter der bisherigen Liste parteiübergreifend die Zusammenarbeit für Mögglingen gesucht und praktiziert hätten. „Inhaltliche Schwerpunkte werden bei uns sicher im Bereich Bildung, Soziales und Dorfentwicklung liegen“, unterstrich Annette Jäger.


Nachdem sich die Bewerberinnen und Bewerber persönlich vorgestellt hatten, wählten die anwesenden SPD-Mitglieder sowie Anhängerinnen und Anhänger die 14 Kandidatinnen und Kandidaten. Die Liste wird angeführt von den amtierenden Gemeinderäten Irmgard Sehner, Jakob Unrath und Annette Jäger. Auf den Plätzen 12-14 gehen Nico de Luca, Heike Langenbucher und Johann Grampes ins Rennen. Auf den Plätzen 4-11 stehen Viktor Wall, Laura Weber, Manfred Bladeck, Uschi Eberhard, Marius Dittenhauser, Monika Stanislowski, Helge Maier und Heidrun Epp.
Die Motivation der Kandidatinnen und Kandidaten sei hoch. „Wie vor fünf Jahren schon, wollen wir die Meinungen der Mögglinger Bevölkerung zur Kommunalpolitik in einer Umfrage ermitteln und in unser Programm einbinden. Uns ist es wichtig zu erfahren, wo es brennt. Wo gibt es Ängste? Was läuft gut und wo sind Veränderungen nötig?“, so Unrath.


Auf Mögglingen kämen mit der Fertigstellung der Ortsumfahrung große innerörtliche Umgestaltungen zu. Davon seien die nächsten fünf Jahre ebenso geprägt wie vom Wachstum der Einwohnerzahl, der Sanierung und dem Ausbau der dörflichen Infrastruktur. Alle anstehenden Aufgaben wollen die Kandidatinnen und Kandidaten gemeinsam aktiv mitgestalten.
 

 

WebsoziInfo-News

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

13.03.2019 20:29 „Europa muss politischer werden“
Exklusiv-Interview mit Vizekanzler Olaf Scholz Der Bundesfinanzminister erläutert für spdfraktion.de das sozialdemokratische Konzept eines sozialen Europas und begründet, weshalb eine Reform des Sozialstaates notwendig ist. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

10.03.2019 21:19 Achim Post zum „Europa-Konzept“ der CDU-Vorsitzenden
Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa sieht anders aus. Kramp-Karrenbauers Antwort auf Macron lasse jeden sozialen Gestaltungsanspruch für Europa vermissen, kritisiert SPD-Fraktionsvize Achim Post. Dabei seien europäische Mindestlöhne Teil des Koalitionsvertrages. Frau Kramp-Karrenbauers Antwort auf Präsident Macron ist in vielen Punkten schlicht und einfach eine Absage. Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa

Ein Service von websozis.info

Partei

 

Counter

Besucher:842285
Heute:7
Online:1

SPD-Abgeordnete