Gemeinsame Liste „Aktive Mögglinger/SPD“ steht

Veröffentlicht am 20.02.2019 in Ortsverein

Für den Gemeinderat Mögglingen treten SPD und aktive Mögglingerinnen und Mögglinger auf einer gemeinsamen Liste an.

„Sieben Frauen und sieben Männer, alle Altersgruppen sind vertreten, wir machen ein starkes Angebot“, so SPD-Ortsvereinsvorsitzender und Gemeinderat Jakob Unrath, der die Aufstellungsversammlung durch den Abend leitete. Er freue sich über den Pool an Kandidatinnen und Kandidaten, für die das Ehrenamt ausnahmslos ein starkes Gewicht habe: „Alle Kandidaten der Liste „Aktive Mögglinger/SPD“ bringen sich engagiert ein in Vereinen, bei der Gartenschau, in Schulen und Kindergärten sowie an so vielen anderen Stellen, um das Dorf zu gestalten und nach vorne zu bringen“, betonte Gemeinderätin Irmgard Sehner. Man wolle Bewährtes stärken, aber ebenfalls aktiv für notwendige Veränderungen sorgen.


Nach wie vor müsse man beim Thema Kinderbetreuung an einem ganzheitlichen Ansatz arbeiten. Die Idee eines Motorikparks am Ort solle weiter gedacht werden, und für eine stärkere Einbindung von Jugend und Vereinen habe man schon einige Ideen gesammelt. Um diese und andere Vorhaben umzusetzen brauche es Mehrheiten im Gemeinderat, auch wenn schon in den vergangenen fünf Jahren die Vertreter der bisherigen Liste parteiübergreifend die Zusammenarbeit für Mögglingen gesucht und praktiziert hätten. „Inhaltliche Schwerpunkte werden bei uns sicher im Bereich Bildung, Soziales und Dorfentwicklung liegen“, unterstrich Annette Jäger.


Nachdem sich die Bewerberinnen und Bewerber persönlich vorgestellt hatten, wählten die anwesenden SPD-Mitglieder sowie Anhängerinnen und Anhänger die 14 Kandidatinnen und Kandidaten. Die Liste wird angeführt von den amtierenden Gemeinderäten Irmgard Sehner, Jakob Unrath und Annette Jäger. Auf den Plätzen 12-14 gehen Nico de Luca, Heike Langenbucher und Johann Grampes ins Rennen. Auf den Plätzen 4-11 stehen Viktor Wall, Laura Weber, Manfred Bladeck, Uschi Eberhard, Marius Dittenhauser, Monika Stanislowski, Helge Maier und Heidrun Epp.
Die Motivation der Kandidatinnen und Kandidaten sei hoch. „Wie vor fünf Jahren schon, wollen wir die Meinungen der Mögglinger Bevölkerung zur Kommunalpolitik in einer Umfrage ermitteln und in unser Programm einbinden. Uns ist es wichtig zu erfahren, wo es brennt. Wo gibt es Ängste? Was läuft gut und wo sind Veränderungen nötig?“, so Unrath.


Auf Mögglingen kämen mit der Fertigstellung der Ortsumfahrung große innerörtliche Umgestaltungen zu. Davon seien die nächsten fünf Jahre ebenso geprägt wie vom Wachstum der Einwohnerzahl, der Sanierung und dem Ausbau der dörflichen Infrastruktur. Alle anstehenden Aufgaben wollen die Kandidatinnen und Kandidaten gemeinsam aktiv mitgestalten.
 

 

WebsoziInfo-News

20.11.2019 20:10 WIR WÄHLEN EINE NEUE SPITZE
Die Abstimmung läuft. Entscheide jetzt, wer uns in die neue Zeit führen soll. WER SOLL’S WERDEN? ENTSCHEIDE MIT! Deine Entscheidung. Deine Verantwortung. Bestimme bis zum 29. November, wer uns in die neue Zeit führen soll. Informieren auf https://unsere.spd.de/ablauf/

20.11.2019 19:10 Handelspolitik: 78 Prozent der Deutschen halten EU für durchsetzungsstärker als ihr Land allein
78 Prozent der Deutschen sind der Ansicht, dass die Europäische Union die Handelsinteressen ihrer Mitgliedstaaten besser verteidigt, als dies die Länder in Eigenregie leisten würden. Europaweit teilen 71 Prozent der Befragten diese Sichtweise. 67 Prozent der Deutschen und europaweit 60 Prozent der Bürger meinen, dass sie vom internationalen Handel persönlich profitieren. Zu diesen Ergebnissen kommt

20.11.2019 19:00 Starke Rechte für starke Kinder
Heute werden die Kinderrechte der Vereinten Nationen 30 Jahre alt. Für die SPD-Bundestagsfraktion ist das ein guter Anlass, für starke Rechte für starke Kinder und Jugendliche zu werben. Wir begrüßen, dass Justizministerin Christine Lambrecht noch in diesem Jahr einen Gesetzesentwurf für Kinderechte im Grundgesetz vorlegen wird. „Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wollen die Kernelemente der VN-Kinderechtskonvention

18.11.2019 15:59 Wir machen Betriebsrenten attraktiver – und das ist längst überfällig
Betriebsrentnerinnen und Betriesbrentner sollen entlastet werden bei den Beiträgen. Worum genau es geht, erläutern die stellvertretenden Fraktionschefinnnen Bas und Mast. Bärbel Bas: „Es ist gut, dass der Gesetzentwurf jetzt schnell vorgelegt wird und wir die Vereinbarung im beschleunigten Verfahren umsetzen können. So kann die Entlastung der Betriebsrentnerinnen und Betriebsrentner schon zum 1. Januar 2020 in Kraft

18.11.2019 15:58 Erstmals 50 Millionen Euro für die Förderung privater Ladeinfrastrukturen
Die Bundesregierung hat ihren Masterplan Ladeinfrastruktur vorlegt, der die Elektromobilität noch stärker fördert. Das begrüßt SPD-Fraktionsvize Bartol – er bemängelt aber, dass zwei wichtige Forderungen der SPD-Fraktion nicht enthalten sind. „Mit dem vorgelegten „Masterplan Ladeinfrastruktur“ fördert die Bundesregierung die Elektromobilität und den Ausbau der notwendigen Ladeinfrastruktur künftig noch stärker. Bis 2022 sollen zusätzlich 50.000 öffentliche Ladestationen

Ein Service von websozis.info

Partei

 

Counter

Besucher:842285
Heute:46
Online:1

SPD-Abgeordnete