Mögglinger Bürgerumfrage startet

Veröffentlicht am 05.03.2019 in Ortsverein


Vor mehr als vier Jahren hat sich der SPD-Ortsverein Mögglingen an Sie gewandt, um zu erfragen, welche kommunalpolitischen Themen, Aufgaben, Entscheidungen Ihnen im Zusammenhang mit der damals anstehenden Gemeinderatswahl besonders wichtig erschienen.

Die  von Ihnen gewählten Bürgervertreter/innen haben sich in den vergangenen fünf Jahren bemüht, Ihre Anliegen bestmöglich umzusetzen. Dafür waren die notwendigen Mehrheiten im Gemeinderat nicht immer gegeben.

Am 26. Mai 2019 wird ein neuer Gemeinderat gewählt. Im Hinblick darauf würden wir gerne erfahren, wie Sie die Lebenssituation in unserer Gemeinde heute beurteilen. Was hat sich aus Ihrer Sicht verbessert, verschlechtert, verändert? Den damals entwickelten Fragebogen haben wir nur geringfügig verändert, um ihn an die aktuelle Situation anzupassen, was uns einen Vergleich Ihrer Einschätzungen damals und heute ermöglicht.

Hier geht es zur Umfrage!

 

Wir legen Ihnen eine Reihe von Aussagen zur Lebenssituation in unserer Gemeinde vor. Bitte kreuzen Sie jeweils an, ob Sie der betreffenden Aussage eher zustimmen (Ja) oder meinen, dass diese Behauptung eher nicht zutrifft (Nein). Falls Sie sich zu einzelnen Aussagen nicht äußern können oder wollen, verzichten Sie auf ein Kreuz. In der letzten Spalte können Sie, wenn Sie möchten, Ihre Stellungnahmen durch Anmerkungen oder Vorschläge ergänzen.

Als Dank für ihre Bemühungen verlosen wir unter den namentlich bekannten Teilnehmer/innen unserer Umfrage vier Gutscheine in Höhe von 20 Euro, einzulösen bei der Pizzeria „da Roberto“, im Gasthaus „Ritter“, im Gasthaus „Reichsadler“ oder in der Pizzeria „al cervo“. Der Rechtsweg beim Gewinnspiel ist ausgeschlossen. Teilnehmen können nur Bürgerinnen und Bürger aus Mögglingen.

 

WebsoziInfo-News

13.05.2019 09:33 Wir brauchen eine Pflegebürgerversicherung
Um den steigenden Kosten in der Pflegeversicherung zu begegnen, braucht Deutschland eine solidarisch finanzierte Bürgerversicherung, nicht mehr finanzielles Risiko, sagt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Fration. „Die wichtige Debatte über Verbesserungen für die Pflege wird immer stärker verbunden mit dem Ziel einer Pflegebürgerversicherung. Das hat die privaten Versicherer in helle Aufregung versetzt^, und prompt fordern sie mehr Kapitaldeckung.

07.05.2019 12:55 Befreiung vom Nationalsozialismus: Erinnerung bewahren
Am 8. Mai 1945 endete die nationalsozialistische Terrorherrschaft in Deutschland. Durch die Befreiung der Konzentrationslager durch die alliierten Truppen wurde das Ausmaß der unvergleichlichen Menschheitsverbrechen der Nazis offensichtlich. Die SPD-Bundestagsfraktion gedenkt der Opfer und besucht heute mit einer Delegation die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück. „Durch einen Besuch der Mahn- und Gedenkstätte erinnern wir insbesondere an

07.05.2019 12:54 Menschen, die in Mehrehe leben, werden nicht eingebürgert
SPD-Fraktionsvizin Eva Högl stellt die Position der SPD-Fraktion zur Einbürgerung von Menschen, die in Mehrehe leben, klar. „Wir werden im Gesetz klarstellen, dass Menschen, die in Mehrehe leben, nicht eingebürgert werden. Das war und ist unstreitig in der Koalition. Wir werden im parlamentarischen Verfahren für die zügige Umsetzung sorgen.“ Statement von Eva Högl auf spdfraktion.de

02.05.2019 07:40 Zukunft und Zusammenhalt -Kommt zusammen für Europa!
Das SPD-Präsidium hat am 29.04.2019 in der Resolution „Zukunft und Zusammenhalt in Europa. Kommt zusammen!“ die Schwerpunkte für den Wahlkampf bis zur Europawahl am 26. Mai vorgestellt. Es geht um die Menschen und ihre Zukunft – in einem sozialen Europa. 27 Tage vor der Europawahl warf SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil den Konservativen vor, sich nicht klar genug

02.05.2019 07:36 Transparenz und Sicherheit in der Handelspolitik gewonnen
Öffentlicher Investitionsgerichtshof mit EU-Recht vereinbar Der Europäische Gerichtshof hat in einem wegweisenden Gutachten die Vereinbarkeit von öffentlichen Investitionsgerichtshöfen mit europäischem Recht bestätigt. „Das von Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten durchgesetzte öffentliche Gerichtshofsystem hat die höchste juristische Prüfung bestanden. Dieses Gegenmodell ist die öffentlich-rechtliche Antwort auf private und intransparente Schiedsstellen, die wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in einem langen Kampf gegen

Ein Service von websozis.info

Partei

 

Counter

Besucher:842285
Heute:23
Online:1

SPD-Abgeordnete