Optimale Bildung

Veröffentlicht am 12.03.2009 in Kreistagsfraktion

Die SPD-Liste Albuch/Rosenstein für die Kreistagswahl steht
Bei der Mitgliederversammlung der SPD-Ortsvereine Oberkochen, Essingen, Heubach, Mögglingen/Heuchlingen und Böbingen wurden die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD-Liste Albuch/Rosenstein für den Wahlkreis VII zur Wahl des Kreistags am 7. Juni nominiert.
© Gmünder Tagespost 12.03.2009

Lothar Schell

Oberkochen. „Wir haben eine sehr ausgewogene Liste und gehen seitens der SPD optimistisch in die nächsten fünf Jahre“, meinte der Fraktionsvorsitzende im Kreistag, Bürgermeister Klaus Maier, im Naturfreundehaus. Vier Wochen vor der Wahl werde ein Prospekt herausgebracht und ebenfalls vor der Wahl werde man mit einer Postkarte werben. Man habe ordentlich angespart und werde rund 3500 Euro in den Wahlkampf investieren.
Maier verwies auf den Parteitag am 8. April in der Kochertalmetropole in Abtsgmünd, wo er „eine programmatische Rede“ halten werde. Dabei wolle man auch die Wahlkampf-Strategie kundtun und kritisch die Kreispolitik unter die Lupe nehmen. „Wir werden vor allem danach schauen, dass die Arbeitnehmer-Interessen in unserer Hand gewahrt bleiben“, schaute Maier in die Zukunft.

Nominierung
In geheimer Wahl wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten einstimmig nominiert: August Freudenreich (Böbingen), Wilfried Gentner (Essingen), Katharina Hasselmann (Oberkochen), Reinhold Hirth (Oberkochen), Manfred Kolb (Essingen), Patricia Kuhn (Heubach), Klaus Maier (Heubach), Christina Pippert (Heuchlingen), Gerhard Reimer (Heubach) und Jakob Johannes Unrath (Mögglingen).
In Vorwegnahme des Parteitags in Abtsgmünd ging Klaus Maier auf künftige Arbeitsfelder und Schwerpunkte der SPD-Fraktion ein. Das Berufsschulwesen mit adäquater Sach- und Personalausstattung werde einen Schwerpunkt darstellen. „Wir wollen den Kindern optimal Bildung nahe bringen“, ließ Maier auch das Arbeitsfeld Hauptschule nicht außen vor. Die SPD sehe sich auch künftig als „Partei der sozialen Gerechtigkeit.“ Das Bild des Landkreises solle durch die Art und Weise geprägt sein, wie man mit sozial Schwachen und Behinderten umgehe.

Thema Jugendhilfe
Verstärkt wolle man sich der Kinder- und Jugendhilfe widmen. „Straßen bauen nur dort, wo Verkehr ist mit Radwegen inklusive“, laute die SPD-Maxime für den Straßenbau. Ein spezielles Auge wolle die SPD in den nächsten fünf Jahren auch auf die Kreisumlage und eine gerechte Verteilung der Gelder richten.
Eine bedeutende Facette der Arbeit werde der Klimaschutz sein. Ziel sei, alle nötigen Energien aus regionalen Mitteln abzudecken, erklärte Maier. Kritische Fragen werde die SPD auch parat haben, wenn es um die Ausgliederung in Service-Gesellschaften und um gerechten Lohn für die Beschäftigten gehe. „Wir sind auch auf Seiten der Landwirte“, erklärte Maier weiter. Stolz zeigte er sich darüber, dass es die SPD geschafft habe, eine Gen-freie Zone im Ostalbkreis zu bilden.

© Gmünder Tagespost 12.03.2009

 

WebsoziInfo-News

17.04.2021 09:17 Sachgrundlose Befristung: Koalitionsvertrag muss jetzt endlich umgesetzt werden
SPD und CDU/CSU haben im Koalitionsvertrag vereinbart, sachgrundlose Befristungen und Kettenbefristungen einzuschränken. Nun hat Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, einen Gesetzentwurf dazu vorgelegt. Besonders in der aktuellen durch die Corona-Pandemie geprägten Situation benötigen Menschen Sicherheit im Beruf. Eine Eindämmung sachgrundloser Befristung ist überfällig. „Die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung ist schon lange eine sozialdemokratische

17.04.2021 09:15 StVO-Novelle: Kompromiss zu Bußgeldern
Nach monatelangem Ringen hat sich die Verkehrsministerkonferenz heute auf einen Kompromiss zu einer Reform des Bußgeldkatalogs geeinigt. Alle bereits im letzten Jahr beschlossenen unstrittigen Bußgelder können rechtssicher umgesetzt werden. Ein Fahrverbot bereits bei niedrigeren Tempoverstößen wird es nicht geben, allerdings werden die Bußgelder bei Geschwindigkeitsverstößen deutlich erhöht. Die StVO-Novelle musste wegen eines Formfehlers neu verhandelt

13.04.2021 16:09 Kabinett billigt Bundes-Notbremse – Gemeinsam die dritte Welle brechen
Das Bundeskabinett hat bundesweit einheitliche Regelungen beschlossen, um die immer stärker werdende dritte Corona-Welle in Deutschland zu brechen. „Das ist das, was jetzt notwendig ist: Regelungen, die im ganzen Bundesgebiet überschaubar, nachvollziehbar für jeden einheitlich gelten“, sagte Vizekanzler Olaf Scholz am Dienstag. In den vergangenen Tagen hatten der Vizekanzler und die Kanzlerin mit vielen Kabinettskolleg*innen,

13.04.2021 15:09 SPD fordert Ende des „egozentrischen Kandidatenwettbewerbs“
Markus Söder will es werden, Armin Laschet auch. Da zwei sich öffentlich streiten, bleibt die Kanzlerkandidatur der CDU/CSU weiter ungeklärt. Für die SPD ist das unverantwortlich. Denn mit der Bekämpfung der Corona-Pandemie warten wichtige politische Aufgaben. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil wird am Montagabend in der ARD-Sendung „Hart aber fair“ deutlich: „Das ist eine der wichtigsten Sitzungswochen

13.04.2021 08:23 Corona-Tests am Arbeitsplatz – Fragen und Antworten
Für viele Schüler*innen ist es längst normal, jetzt müssen bald auch alle Unternehmen verpflichtend ihren Beschäftigten Corona-Tests anbieten – bezahlt von der Firma. „Alle müssen jetzt ihren Beitrag im Kampf gegen Corona leisten, auch die Arbeitswelt. Um die zu schützen, die nicht von zu Hause arbeiten können, brauchen wir flächendeckend Tests in den Betrieben“, sagte

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:842285
Heute:26
Online:1

Partei