SPD Rosenstein

 

Neuer Vorstand gewählt

Veröffentlicht in Ortsverein

Einen neuen Vorstand hat die SPD-Rosenstein. Durch Zusammenschluss der Ortsvereine Mögglingen und Böbingen wurde der neue  Ortsverein gegründet. Die Wahlen bestätigten Jakob Unrath aus Mögglingen als Vorsitzenden. Sprecher der SPD in Böbingen ist Rainer Lehe, für Heuchlingen Willi Ilgauds und für  Mögglingen Marius Dittenhauser. Kassiererin ist Christa Kopitz, Brigtte Schauder Schriftführerin. Dem Vorstand gehören als Beisitzer Otto Betz (Böbingen), Margret Brauckhoff (Mögglingen) und Christina Pippert (Heuchlingen) an. Die Wahlleitung übernahm Edgar Neumaier vom Ortsverein Leinzell.


In den Rechenschaftsberichten wurde auf eine sehr aktive Parteiarbeit mit vielen politischen Veranstaltungsangeboten im vergangenen Jahr hingewiesen. Die Mitgliederzahlen hätten sich gut entwickelt, in den vergangenen Wochen seien junge Menschen in den Ortverein und in die SPD insgesamt eingetreten. Jakob Unrath zeigte sich entschlossen, den SPD-Ortsverein als einen starken Verband in die Kreis-SPD einzubringen und durch inhaltliche Vorschläge und politische Veranstaltungsangebote mitzuarbeiten. „Wir setzen uns das Ziel, an der guten Entwicklung der Mitgliederzahlen weiterzuarbeiten. Die SPD ist mit Martin Schulz im Aufwind, das muss nun durch ein Programm, welches Ungleichheit anprangert und mehr Gerechtigkeit fordert, unterstrichen werden“, so Unrath. Der Ortsverein werde sich solidarisch und kritisch einbringen und als Basis und Ansprechpartner für den Bürger auch den eigenen Abgeordneten klar sagen, wenn etwas nicht in Ordnung sei. Dies werde beim Thema Erhöhung der Bezüge für die Abgeordneten im Landtag aktuell geschehen, sicherte der neue Vorsitzende der Versammlung zu, da viele Mitglieder die Entscheidung von Grünen, CDU und SPD im Parlament nicht nachvollziehen konnten. Die Genossinnen und Genossen zeigten sich überzeugt, dass bis zur Bundestagswahl für die SPD einiges möglich werden könnte. Die SPD müssen anstreben, den Kanzler zu stellen. Man sprach sich auch ganz klar gegen eine Fortsetzung der Großen Koalition aus und plädierte für die Suche nach neuen Koalitionsmöglichkeiten. Ein Programm für das erste Halbjahr hat der Ortsverein auch schon.  Am 31. März kommt die Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, Evelyne Gebhardt, in den Ortsverein, am 27. April die Generalsekretärin der SPD-Baden-Württemberg, Luisa Boos, und am 26. Mai wird die SPD Mögglingen ihr 60-jähirges Bestehen feiern.

 

WebsoziInfo-News

16.10.2017 21:42 Schulen verdienen Unterstützung in ihren Aufgaben
Der IQB-Bildungstrend bescheinigt negative Trends in der Kompetenz der Schüler in den Fächern Deutsch und Mathematik. Ein weiterer Appell an die Bundesregierung, die Länder in ihrer wichtigen Kernkompetenz – der Schulpolitik – zu unterstützen. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert: das Kooperationsverbot muss weg. „Der IQB-Bildungstrend 2016 hat erneut gezeigt, dass Geschlecht, soziale Herkunft und Zuwanderungshintergrund einen Einfluss

16.10.2017 21:40 Niedersachsen-Wahl 2017 „Fulminanter Erfolg“
Drei Wochen nach der Bundestagswahl hat die SPD die Landtagswahl in Niedersachsen spektakulär gewonnen. Die Sozialdemokratie unter Ministerpräsident Stephan Weil legt deutlich zu und wird erstmals seit 1998 wieder stärkste Kraft. Eine Fortsetzung von Rot-Grün ist aber nicht möglich. weiterlesen auf spd.de

11.10.2017 18:27 #SPDerneuern
Wir müssen uns neu aufstellen. Wir müssen uns erneuern. Dazu wollen unsere Mitglieder einbeziehen, damit wir gemeinsam unserer SPD zu neuer Stärke verhelfen. Für den Erneuerungsprozess wollen wir uns Zeit nehmen. Folgendes haben wir vor: In den kommenden Wochen führen wir acht regionale Dialogveranstaltungen in ganz Deutschland durch, zu denen wir alle Mitglieder einladen. Bei diesen acht

09.10.2017 18:28 Martin Schulz – Neustart für die SPD
Wir haben eine schwere Wahlniederlage erlitten und das historisch schlechteste Wahlergebnis der SPD seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland eingefahren. Wir haben die vierte Wahlniederlage in Folge bei einer Bundestagswahl erlebt. Das ist bitter für die gesamte Partei. Das ist bitter für uns alle, die wir als Parteimitglieder oder Unterstützer engagiert gekämpft haben. Und es ist

08.10.2017 18:32 Carsten Schneider zu CDU/CSU Sondierungsgesprächen
Gemeinsames Unionsprogramm war offenbar großangelegte Wählertäuschung Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion kritisiert mit deutlichen Worten die Hängepartie bei den Konflikten zwischen CDU und CSU. Es gehe allem Anschein nach nur um Selbstgespräche. „Die Union beginnt zwei Wochen nach der Wahl eine Reihe von Selbstgesprächen. Das gemeinsame Programm war demnach eine großangelegte Wählertäuschung. Von einer

Ein Service von websozis.info

 

Partei

 

 

Counter

Besucher:842285
Heute:14
Online:2
 

SPD-Abgeordnete