Fit für die Kommunalwahlen

Veröffentlicht am 22.03.2014 in Ortsverein

Einstimmig segnete am Freitag der Kreisparteitag der SPD in Mögglingen sowohl die Kandidatenliste als auch das Wahlprogramm für die anstehenden Kommunalwahlen ab. Darüber hinaus haben Landtagsabgeordneter Klaus Maier und Aalens OB Thilo Rentschler über laufende Programme informiert.

© Gmünder Tagespost 21.03.2014

Harald Pröhl

Mögglingen. Dass auf einem Parteitag die Verdienste des eigenen Tuns ins rechte Licht gerückt werden, ist üblich und durchaus legitim. So erwähnte Josef Mischko, Kreisvorsitzender der SPD Ostalb, die vom Landtagsabgeordneten Klaus Maier gesetzten Schwerpunkte. Sowohl im sozialen Bereich, als auch im Straßenbau und mit den Müllproblemen habe sich dieser befasst – und dafür gesorgt, dass etwas laufe. „Und zwar für die Kommunen“, verdeutlichte Mischko, „da kommt jeder Euro an.“ Aber ganz wichtiges Anliegen im Land sei die Bildung. Mit den Gemeinschaftsschulen sei ein Projekt gestartet, das dafür sorge, dass in Zukunft kein Kind zurückbleibe. Das für Bildung ausgegebenen Geld erspare die Nachsorge. Für Jakob Unrath, Ortsvorsitzender der Mögglinger SPD, zeigten die Ausführungen, „dass sich Sozialdemokraten lohnen“.
Landtagsabgeordneter Klaus Maier wies auf die Bedeutung der örtlichen SPD hin. In Heubach habe der Ortsverein eine Liste zu den Wahlen aufgestellt – und nahezu auf Anhieb sei sie vollständig geworden. „Es gibt Leute, die uns unterstützen“, hebt Maier hervor. Wünschenswert dabei sei, dass die SPD möglichst viele Frauen zur Mitarbeit gewinne. Zu den aktuellen Verdiensten der SPD zählt Maier, dass für die Kommunalwahlen das Wahlalter auf 16 Jahre herabgesetzt worden sei. Darüber hinaus sei dafür gesorgt, dass aktuell 1300 Sozialarbeiter an den Schulen tätig seien. Ein weiteres eingelöstes Wahlversprechen sei die Einführung der Ganztagsschulen. „Und dass das Misstrauen der Vereine zu dieser Schulart abgebaut werden konnte – sie werden in die Betreuung mit einbezogen“, so der Abgeordnete.
„Zukunft findet Stadt“ titelte Aalens OB Thilo Rentschler seinen Beitrag. „Was ist denn der ideale Prototyp einer Stadt“, lautete seine rhetorische Frage. Welche Größe sei ideal, welche Herausforderungen seien zu bewältigen – und was sei als grundsätzlich anzusehen. Drei Städte habe man auf Exkursionen besucht, darunter Ludwigsburg. 1709 gegründet und als „ideale“ Stadt angelegt, hätte man damals nur mühsam neue Ansiedler gefunden. „Und heute ist das ein rührige Stadt mit 80 000 Einwohnern“, weist Rentschler auf die positive Entwicklung. Auch andere Städte, Tübingen zum Beispiel, könnten trotz erheblicher Zuwächse besondere Lebensqualität anbieten – und zwar auch in Außenvierteln. Es gebe in den Städten zum Teil noch genügend Brachflächen, die sinnvoll genützt werden könnten. „Vielfalt schafft Lebensräume“, betonte Rentschler, „und wir – die SPD – sind für alle da.“
Einstimmig hat der Kreisparteitag die Kandidatenliste angenommen – ebenso das von Jakob Unrath und August Freudenreich vorgelegte Kreistagswahlprogramm der Ostalb-SPD.

© Gmünder Tagespost 21.03.2014

 

WebsoziInfo-News

17.07.2024 06:22 Rechtsextremes Magazin „Compact“: Wie Nancy Faeser das Verbot begründet
Das „Compact“-Magazin wurde verboten, weil es zentrale Werte der Verfassung bekämpfe, sagt Bundesinnenministerin Nancy Faeser. Die wichtigsten Fragen und Antworten. Den ganzen Beitrag von Christian Rath gibt es bei vorwärts.de

17.07.2024 06:12 Fonds puffert Folgen von FTI-Insolvenz für Reisende ab
Pauschalreisende, die bei FTI gebucht haben, können sich nun auf die Rückzahlung ihrer Vorauszahlungen verlassen. Der in der vergangenen Legislaturperiode auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion im Gesetz verankerte Reisesicherungsfonds zeigt ganz aktuell seine Wirkung. „Alle Zahlungen, die Kunden an den Veranstalter einer Pauschalreise leisten, müssen abgesichert werden. Dafür haben wir in der letzten Legislaturperiode den Deutschen… Fonds puffert Folgen von FTI-Insolvenz für Reisende ab weiterlesen

16.07.2024 06:15 Haushalt 2025
Das Soziale wird gestärkt Die Regierungsspitzen der Ampel haben sich auf einen Haushalt für das Jahr 2025 geeinigt. Die Einigung legt die Basis dafür, dass die soziale, innere und äußere Sicherheit weiter gewährleistet werden kann. Die Regierungsspitzen der Ampel haben sich auf einen Haushalt für das Jahr 2025 geeinigt. Damit habe die Bundesregierung „in schwieriger… Haushalt 2025 weiterlesen

15.07.2024 06:13 EM war hochklassig
Die Fußball-Europameisterschaft im eigenen Land ist mit dem Finalspiel gestern zu Ende gegangen. Das Turnier war ein großer Erfolg und hat eindrucksvoll demonstriert, welche verbindende Kraft Sportgroßveranstaltungen haben können. Wir gratulieren Spanien zum verdienten Sieg im Turnier. Dirk Wiese, stellvertretender Fraktionsvorsitzender: „Die Heim-EM war ein hochklassiges sportliches und friedliches Großevent. Gerade in turbulenten Zeiten ist… EM war hochklassig weiterlesen

04.07.2024 19:27 Rinkert/Eichwede zum beschleunigten Ausbau von Balkonkraftwerken (heute Abend im Plenum)
Bahn frei für Balkonkraftwerke Der Bundestag verabschiedet heute Modernisierungen des Wohnungseigentumsrechts. Mit der Reform werden die Möglichkeiten zur virtuellen Eigentümerversammlungen erleichtert und Wohnungseigentümer:innen sowie Mieter:innen in die Lage versetzt, mit Balkonkraftwerken ihre Energiekosten zu senken. Daniel Rinkert, zuständiger Berichterstatter: „Mit der Novelle des Wohnungseigentumsgesetzes stärken wir die Energiewende in den eigenen vier Wänden. Ab sofort… Rinkert/Eichwede zum beschleunigten Ausbau von Balkonkraftwerken (heute Abend im Plenum) weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:842286
Heute:24
Online:1

Partei