„Sozialdemokraten überwinden jede Durststrecke“

Veröffentlicht am 16.08.2016 in Ortsverein

Zur politischen Wanderung machte sich die SPD diese Tage gemeinsam mit dem SPD-Kreisvorsitzenden Klaus Maier und dem SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzenden, Josef Mischko, auf. Eingeladen hatte der SPD-Ortsverein Mögglingen. Am Limesparkplatz zwischen Mögglingen und Heuchlingen begrüßte Ortsvereinsvorsitzender und Gemeinderat Jakob Unrath die Mitwanderinnen und Mitwanderer. „Zwei Stunden werden für die vielen politischen Themen nicht ausreichen, denn zu besprechen gibt es viel“, leitete dieser auf den Weg ein und es ging über den Limes in Richtung Schönhardt nach Horn.

Das Tempo gab Wanderführer Alois Süß aus Leinzell vor. Auf der Strecke wurde über viele kreis-, landes-, und bundespolitische Themen diskutiert, unter anderem die Schattenvereinbarungen der Landesregierung im Koalitionsvertrag, aber auch über kreisweite Themen, wie etwa die „Remstal Gartenschau 2019“ oder die ärztliche Versorgung in der Region. Josef Mischko fand deutliche Kritik am neuen Regierungsstil der Grünen: „In geheimen Vereinbarungen werden die Finanzen anders ausgerichtet als im Koalitionsvertrag angekündigt. Das nennt man eine Täuschung der Öffentlichkeit“, stellte dieser klar. Kreisvorsitzender Klaus Maier kritisierte das Theater der AFD im Landtag: „Diese Partei ist regierungsunfähig und beherrscht nicht einmal das Grundwissen des Parlamentarismus. Sie poltern, wenn es um Steuerverschwendung geht und betreiben diese selber mit zwei Fraktionen im Landtag.“ In der Partei herrsche nach wie vor Antisemitismus und Rassismus. Nach etwa zwei stündiger Wanderung kam man am Ziel in der Dorfmitte von Heuchlingen an. Dort wartete das langjährige SPD-Mitglied Willi Ilgauds mit Weißwürsten und kalten Getränken. „Sozialdemokraten überwinden jede Durststrecke“, stellte er klar und versorgte die Wandergruppe. In den Gesprächen an den Bierbänken spielte auch die Neuaufstellung der Landes-SPD eine Rolle. Während viele sich einen Schub für die Bundestagswahl im kommenden Jahr erhofften, gab es viel Lob für die Kandidatin zum Landesvorsitz Leni Breymaier. Sie spreche eine klare Sprache und bringe das Herzblut wieder in die SPD. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie eine gute Renten- und Gesundheitsversorgung seien die Themen mit der die SPD die Leute erreichen könne, war man sich einig. Kreisvorsitzender Klaus Maier und Ortsvereinsvorsitzender Jakob Unrath bedankten sich zum Ende bei Willi Ilgauds für die Bewirtung. Erst spät am Nachmittag machte man sich auf den Rückweg.  

 

WebsoziInfo-News

20.06.2018 19:00 Wir haben viel vor. Und Lust auf morgen.
Wir wollen Bewegung: zum Besseren, nach vorn. Wir wollen in einer Welt, die sich immer schneller dreht, mehr von dem, was uns wichtig ist: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Darum machen wir uns auf für ein besseres Land. In einem besseren Europa. Wenn wir den Mut haben für große Ideen und neugierig sind, werden wir das

20.06.2018 18:10 Ungarn plant Angriff auf die Zivilgesellschaft
Die rechtskonservative Regierung Ungarns will Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die Flüchtlinge in Ungarn unterstützen, mit einer Strafsteuer belegen. Heute wurde diese Steuer in Höhe von 25 Prozent auf ausländische Spenden beschlossen. „Das Gesetzespaket der ungarischen Regierung ist ein Angriff auf den ungarischen Rechtsstaat und alle Menschen, die sich für grundlegende Menschenrechte einsetzen. Sollte das ungarische Parlament dieses

20.06.2018 17:45 Achim Post: Begrüße Merkels Ja zu einem Investitionsbudget in der Eurozone
SPD-Fraktionsvize Achim Post begrüßt die Einigung zwischen Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron auf eine engere Zusammenarbeit zur Stärkung Europas. Er erwartet nun weitere Schritte auf dem EU-Reform-Gipfel. „Der gestrige Tag war ein guter Tag für alle, die Europa stärken und nicht schwächen wollen. Deutschland und Frankreich haben deutlich gemacht, dass sie gemeinsam für ein starkes Europa

20.06.2018 17:21 Deutsch-französisches Ministertreffen: umfassender Fahrplan für Weiterentwicklung der EU
In Meseberg haben sich Angela Merkel und Emmanuel Macron auf weitreichende Reformvorschläge für die Eurozone und die europäischen Institutionen geeinigt. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das Reformpaket, das beim EU-Gipfel Ende kommender Woche mit den übrigen Mitgliedstaaten beraten werden wird. „In einer Zeit, in der die Errungenschaften des geeinten Europas von nationalistischen, antieuropäischen Kräften infrage gestellt werden,

19.06.2018 21:15 Die Zeit drängt: nachhaltigere Landwirtschaft jetzt
Eine nachhaltigere und zukunftsweisende Landwirtschaft entsteht nicht von allein. Eine Chance bietet der Reformprozess zur Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) nach 2020. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert deshalb, Anreize in der EU-Agrarpolitik zu schaffen, die nachhaltiges und umweltschonendes Wirtschaften belohnen. Die Bundesregierung muss sich für eine leistungsorientierte Förderung einsetzen, die den Herausforderungen wie Klimaschutz, Biodiversität, Tierwohl und der

Ein Service von websozis.info

Partei

 

Counter

Besucher:842285
Heute:9
Online:1

SPD-Abgeordnete